osteopathie

in der Organik

lm organischen Bereich kann die Osteopathie hilfreich eingesetzt werden bei Problemen wie Magen-Darmstörungen, z.B. Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Völlegefühl, Blähungen, Aufstoßen und Neigungen zu Fettunverträglichkeit oder extremer Bedarf an Süßigkeiten.

Auch z.B. nach Infektionskrankheiten wie Typhus oder Hepatitis oder nach Nierenerkrankungen können die entsprechenden Organe in ihrer Tätigkeit eine Beeinträchtigung erfahren haben.

Des Weiteren können unklare Bauchschmerzen ohne organischen Befund häufige Blasen- oder Prostataentzündungen oder andere wiederkehrende Entzündungen im Bauchbereich durch Funktionsstörungen, z B auch durch schmerzhafte Narbenzüge nach Bauchoperationen oder nach Bauchfellentzündungen, bedingt sein.

Chronische Atemwegserkrankungen, Atemprobleme bei körperlicher oder seelischer Belastung, und funktionelle Herz-Kreislaufprobleme können oft durch osteopathische Behandlungen günstig beeinflusst werden.

Osteopathie im Hals-Nasen-Ohren Bereich  <<       >>  Osteopathie im gynäkologischen Bereich